Atemübungen

Atemübungen

Der Atem verbindet uns mit unserem Inneren. 

Nur was ist denn da drin?
Wir können eines mit Sicherheit sagen:
Was immer da drin ist - ES LEBT.

Im Yoga wird diese Lebenskraft in uns Prana genannt.
 
Und Pranayama, wie die Atemübungen bezeichnet werden,
fördert sozusagen unser Leben, unsere Lebenskraft, unsere Vitalität, unsere Kreativität, unsere Willenskraft,... unser Prana wird aufgebaut.

Darüber hinaus sind die Atemübungen optimal für die Vorbereitung zur Meditation geeignet, weil es gibt wenig zu denken, während wir auf eine bestimmte Weise ein- und wieder ausatmen. Automatisch lenken wir unsere Gedanken doch wieder hin, weil was kommt jetzt? ach ja - endlich ausatmen... Prananyama erscheint uns am Anfang ungewohnt, weil niemand hier öffentlich solche Übungen praktiziert. Doch schon nach wenigen Wiederholungen können wir an uns selbst spüren, welch herrlicher Strom durch uns fließt, und uns regelrecht neu belebt.
  
Terminbuchungen & Gutscheine

Dieses Blog durchsuchen